Archive for August, 2008

Hosentaschen-Internet bislang ein Flop

Wednesday, August 13th, 2008

Das mobile Internet hat sich unter den Handynutzern in Deutschland nach einer Studie noch lange nicht durchgesetzt. Nur jeder neunte Besitzer eines internetfähigen Gerätes geht auch mit seinem Handy ins Netz, berichtet das Beratungsunternehmen Accenture . Den meisten Internet-Nutzern reiche der PC zu Hause oder im Büro. Denn dieser Weg erscheint ihnen günstiger und komfortabler, berichtet das Unternehmen über seine neue Erhebung «Mobile Web Watch 2008». Obwohl 26 Millionen Nutzer in Deutschland inzwischen ein internetfähiges Mobiltelefon besäßen, surften nur drei Millionen von unterwegs im Netz. Mobiles Internet muss laut der Studie benutzerfreundlicher werden und die Anbieter sollten verstärkt Daten-Flatrates anbieten, so das Fazit.

Nicht immer blind folgen…

Wednesday, August 13th, 2008

Wenn Firmenchefs und Manager mit Aktien ihrer eigenen Firma dealen, muss das der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gemeldet werden, und damit werden diese Deals öffentlich. Na ja, wenn ein Insider Aktien seiner eigenen Firma kauft, dann sollte man doch blind zuschlagen, oder? Nicht immer. Sharewise , nach eigenen Angaben die erste Finanz-Community, die Anlegerschutz mit dem Web 2.0 verbindet, hat 1,547 so genannte Director’s Dealings, die bei der BaFIN in den letzten sechs Monaten gemeldet wurden, genauer untersucht. 1,316 Käufen standen lediglich 231 Verkäufe gegenüber. Doch bei 914 Insider-Deals war die Kursentwicklung anschließend negativ. Den Vogel schoss Maxdata-Aufsichtsrat Siegfried Kaske ab. Er kaufte am 25. Mai Maxdata-Aktien zu 1, 75 Euro. “Nach der zwischenzeitlich bekannt gegebenen Insolvenz des Unternehmens notierte die Aktie am 28. Juli bei 0,32 Euro – was einem Verlust von 80,6 Prozent entspricht”, schreibt Sharewise in einer Pressemitteilung. Also sollte man den Insider-deals nicht immer blind folgen…

Die Zeiten ändern sich…

Wednesday, August 13th, 2008

Das Internet ist heute aus den Geschäftsmodellen der mittelständischen Unternehmen in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Das zeigt die mittlerweile zehnte Neuauflage der Studie “E-Business im Mittelstand – IT und Innovationen für Unternehmer”, die IBM Deutschland und das Wirtschaftsmagazin ‘impulse’ seit 1999 alljährlich gemeinsam durchführen. So äußerten jetzt 99 Prozent der vom Kasseler Marktforschungsinstitut TechConsult befragten 1.005 Firmenchefs, das Internet sei für ihr Geschäft unverzichtbar. Fast neun von zehn Unternehmern (86 Prozent) setzen dabei auf das E-Business, um ihre Wettbewerbschancen zu nutzen. Zehn Jahre zuvor waren erst 30 Prozent der Firmen überhaupt mit E-Business über das Internet geschäftlich aktiv.